Mittwoch, 10. April 2013

Shellac Nägel im Test

Ich bin eine passionierte Nägel Lackiererin- und leider muß ich das auch sein. Denn bei mir hält ein Nagellack, egal welcher Marke, höchstens zwei Tage. Dunkle Farben müssen dann schnellsmöglich ablackiert werden. Und bei hellen Tönen pinsele ich aus abgrundtiefer Faulheit oft einfach eine pastellige Schicht darüber und habe damit zwei weitere Tage mit gepflegtem Nagelbild ergaunert.

Warum bei mir selbst die Lacke scheitern, auf die die gesamte Beauty Welt schwören würde? Vielleicht liegt's daran, dass ich meistens vergesse, einen Top Coat aufzutragen. Oder dass ich ein kleiner Putzteufel bin, der gern beim Spülen in Schaumbergen versinkt oder mit Schwamm und Scheuermilch auf dem Boden herumrobbt.

Schöne Maid & Holder Knabe

Die Shellac Methode
Als wahre Offenbarung hat sich daher für mich der Versuch mit Shellac-Nägeln entpuppt. Der kratzfeste Lack soll mindestens zwei Wochen halten, ohne unschön abzusplittern oder an Glanz einzubüßen. Für mich war das zunächst kaum vorstellbar im Sinne von "zu schön, um wahr zu sein". Bei meinem Besuch im Hamburger Beauty Salon "Schöne Maid & Holder Knabe" wurde mir dann die Wunder-Maniküre verpasst. Und bei einer dampfenden Tasse indischem Entspannungstee und sphärischen Klängen war ich zumindest schon mal ganz tiefenentspannt, aber immer noch sehr skeptisch. Zunächst wurde das Nagelbett gründlich gereinigt, dann mit einer Feile leicht angeraut und auch die Nagelhaut wurde enfernt, damit der Lack sich nicht darunter festsetzten kann.

Dann pinselte die erfahrene Nagel-Modellistin die erste Schicht Unterlack auf, gefolgt von zwei Schichten Farblack (ich hatte mir den pastelligen Lack "Romantique" für einen natürlichen French Look ausgesucht), die jeweils einige Minuten unter einer UV-Lampe aushärten mussten. Zum Schluß wurden meine Shellac Nails mit einem hochglänhzenden Überlack ("Clearly Pink") versiegelt.

Mein erster Eindruck: Ein super gepflegtes Nagelbild, das ich während des gesamten Tages immer wieder auf's Neue verstohlen bewundern musste.



Der Shellac Selbsttest- Woche 1
Die nächsten Tage habe ich meine Nägel wahrlich nicht geschont, ausgiebig die Wohnung geputzt, mehrfach gespült und lange heiße Schaumbäder genommen. Zwischendurch riskierte ich immer wieder einen panischen Blick auf meine Nägel und war angenehm überrascht: Die Shellac-Schichten waren scheinbar unverwüstlich und leuchteten mir selbst nach einem ausgefüllten "Hausfrauentag" noch genau so ansehnlich entgegen wie am ersten Tag. Kein lästiges Ab- und Neulackieren war nötig, dabei hätte ich sogar über meine Shellac Nägel noch weitere Farben auftragen können. Aber immerhin wollte ich mein neues Nagelglück nicht überstrapazieren.


Der Shellac Selbsttest- Woche 2
Von mir aus hätte es ewig so weiter gehen können. Ab und zu mal die Nägel nachfeilen, vielleicht abends mal einen schönen dunkelroten Lack auftragen und ansonsten ohne eigenes Zutun immer glänzend gepflegte Nägel haben... Aber auch der Shellac-Traum ist nicht fehlerfrei, und so entdeckte ich in der zweiten Woche die erste abgeplatzte Ecke am Mittelfinger. Da meine Nägel darüberhinaus auch sehr schnell zu wachsen scheinen, war nun deutlich der Ansatz zu sehen. Wie mir später mitgeteilt wurde, hätte ich das kleine Malheur ganz einfach mit einem pastelligem Lack selber ausgleichen können, aber darauf war ich in meiner neuen Lackierfaulheit nicht gekommen. Das Abpulen eines Tesafilmendes kostete mich eine weitere Stelle am Zeigefinger.


Das Resümee
Bei mir hielten die Shellac Nägel eine gute Woche und ersparten mir das zeitraubende Neulackieren, vor allem nach ausgiebigem Putzen oder Baden. Für den nächsten Urlaub werde ich auf jeden Fall auf diese bequeme Nagelverschönerung zurückgreifen und mich dann vielleicht sogar mal an kräftigere Farben herantrauen. Auch für die nächste Dienstreise oder meinen längst überfälligen einwöchigen Besuch bei meiner besten Freundin ist die nagelschonende Lackalternative eine gute, zeitsparende Option. Nur als Daueranwendung wären mir die Shellac-Nägel mit 38 Euro pro Behandlung dann wahrscheinlich doch etwas zu teuer.

Kommentare:

  1. Hallo Coquette,

    mein Name ist Sandra Wallusch und ich bin stolze Inhaberin eines zertifizierten Shellac-Studios in Essen. Ich habe in Deinem Profil gesehen, dass Du aus NRW kommst. Je nachdem woher genau, hast Du ja vielleicht Lust und Zeit, Dein Shellac Experiment zu wiederholen, denn meine Kundinnen tragen Ihre Shellac-Nägel bis zu 3 Wochen ;) Außerdem hat man bei mir die Möglichkeit einen Shellac-VIP-Vertrag abzuschließen, der Dir schönste Nägel zum "Super-Preis auf Dauer" sichert! Wenn Du magst, schau einfach mal auf meiner Homepage vorbei:
    www.shakehandsbysw.de
    Ach ja und einen mobilen Shellac Service biete ich ebenfalls an ;)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sandra,
    ganz lieben Dank für den Tipp. Habe mir gerade mal Deine Homepage angeschaut. Wenn ich in der Nähe bin, komme ich gern mal vorbei.

    Lieben Gruss ;-)

    AntwortenLöschen